NÖAAB Guntramsdorf

gf.GR Philipp Steinriegler

ÖAAB Gemeindegruppenobmann

gew. Mitglied des ÖAAB Bezirksvorstandes

 

Beruf: Chefflugbegleiter (Purser 1)

 

Tel: 0699/111 72 613
e-Mail: steinriegler@gbb-guntramsdorf.at

 

"NÖAAB Guntramsdorf TV".

Infos über die Aktivitäten des NÖAAB auch auf You Tube.

 

Neue Postfiliale Guntramsdorf 2016 - neue SB Zone:

https://www.youtube.com/watch?v=9AAlkTA493Q&t=22s

 

und:

https://www.youtube.com/c/philippsteinriegler

 

Mit neuem TEASER Video als Info. Einfach LINK anklicken.Viel Spaß damit.

Der Körper braucht´s – der Apfel hat´s“

NÖAAB Guntramsdorf verteilt Äpfel in Guntramsdorfer Betrieben und Geschäften!

 

 

„Gesundheit am Arbeitsplatz“ - auch in Guntramsdorf wird dieses Thema vom ÖAAB groß geschrieben.

Zu diesem Zweck gibt es diese Woche in ganz Niederösterreich Verteilaktionen und Betriebsbesuche zu diesem wichtigen Thema, wobei auch die nagelneuen Informationsfolder des NÖAAB „Gesundheit am Arbeitsplatz – gesund arbeiten, gesund bleiben“ gemeinsam mit Äpfeln an Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer verteilt werden.

 

So auch in Guntramsdorf, wo GR Carina Matejcek, Maria Pollinger und NÖAAB Obmann gfGR Philipp Steinriegler fleißig im Ort unterwegs waren um Obst und Informationsmaterial an „die Frau“ und „den Mann“ zu bringen.

„Wichtig ist es dabei den Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern vor Augen zu halten dass Gesundheit ein wichtiges Gut ist und auch am Arbeitsplatz gibt es Möglichkeiten sich „gesund“ zu halten“, sagt NÖAAB Guntramsdorf Obmann gfGR Philipp Steinriegler.

Dabei gab es auch genug Gelegenheit sich wieder mal gehörig unters „Volk zu mischen“ und das eine oder andere Thema welches unter den Nägeln brennt anzusprechen.

 

Vielen Dank an alle Institutionen und Betriebe für ihre Zeit und ihre Gastfreundschaft:

 

Polizei Guntramsdorf, Raiba Guntramsdorf, Ordination Dr. Weber, Juwelier Jamgotschjan, Lagerhaus Guntramsdorf, Teppichreinigung Stepanek (TRAG), Pizza Mann Guntramsdorf, Wandelbar, Tinas Collection und Mimis Mode.

 

 

Anbei der interessante Infofolder und alle Fotos der Aktion:

Alle Fotos unserer Tour im Überblick:

CYBERKRIMINALITÄT

Für die Verbesserung der Datensicherheit kann jeder etwas tun!“

gfGR Philipp Steinriegler befragte den neuen Landespolizeidirektor von Niederösterreich, MMag. (FH) Konrad Kogler zum Thema Cyberkriminalität


Bei einem informellen Antrittsbesuch beim neuen Landespolizeidirektor von Niederösterreich, MMag. (FH) Konrad Kogler informierte sich der Sicherheitssprecher der guntramsdorfer bürger bewegung//der volkspartei (gbbÖVP ) gfGR Philipp Steinriegler über das Thema Cyberkriminalität und wie dagegen vorgegangen werden kann.

Angriffe von „Fremden“ auf PC´s, Laptops, Tablets und Smartphones sind in Zeiten, in denen das Internet und die genannten Geräte kaum mehr wegzudenken sind, leider an der Tagesordnung. Ebenso werden Unternehmen und Firmen oft Opfer von gewieften Tätern im Internet. Der Datenverlust kann für Firmen eventuell katastrophal enden.

Das ist ein großes Sicherheitsproblem! Die Polizei hat jedoch wertvolle Hinweise für uns, dieses Risiko zu minimieren“, gibt Steinriegler seine Informationen weiter. Drei wesentliche Tipps erfuhr der Guntramsdorfer Gemeinderat im Gespräch von Direktor Kogler, der sich seit seinem Amtsantritt sehr darum annimmt:

  • regelmäßig sensible Daten sichern, wenn möglich auf einer externen Festplatte (Backup)

  • aktuelle Software und Virenprogramme verwenden und den PC mit diesen regelmäßig warten (Update)

  • verschiedene Passworte verwenden (dabei bewusst Sonderzeichen und Groß- und Kleinbuchstaben einbauen)

Schon diese drei relativ einfachen Methoden schützen vor einem Großteil heimtückischer Angriffe aus dem Internet“, gibt Steinriegler die Aussagen des Landespolizeidirektors wieder.

 

NÖAAB Guntramsdorf besucht mit Bundesrätin Sandra Kern in Guntramsdorf die größte Teppichreinigung Österreichs 

Die NÖAAB Guntramsdorf Idee: Betriebsbesuchaktion „Arbeitnehmer aktiv“ geht in die nächste Runde

 

Die Teppichreinigung Stepanek in Guntramsdorf an der B17 besteht seit fast 50 Jahren und ist seit 40 Jahren im Familienbesitz.

 

Mit 24 Mitarbeitern und einem Lehrling ist man stolz darauf sich einen guten Namen in diesem Segment gemacht zu haben“, sagen die beiden Geschäftsführer Mag. Camillo Stepanek und sein Bruder Christian Stepanek.

 

Der Erfolg gibt ihnen Recht, ebenso die hohe Qualität, die geboten wird. Teppiche hat quasi jeder zu Hause – und diese wollen regelmäßig gereinigt werden um ihre Sauberkeit und Qualität zu behalten.

 

Spezielle und aufwändige Waschstraßen und eine Trocknungsanlage werden verwendet um die Teppiche hygienisch reinigen und den Schmutz komplett entfernen zu können.

Im Jahr werden ca. 65.000 Teppiche (175.000m²) gereinigt. Im eigenen Haus werden Reparaturarbeiten an Orientteppichen von unseren gut geschulten Restaurateurinnen durchgeführt.

Zum umfassenden Angebot der Firma Stepanek gehören weiters auch die Reinigung und Reparaturen von Leder – und Pelzbekleidung, sowie die Reinigung von Spannteppichen und Polster- und Ledermöbeln vor Ort.

 

Für NÖAAB Obmann gfGR Philipp Steinriegler und seinem Team war es ein Pflichttermin diese Firma zu besichtigen, mit den Mitarbeitern zu reden, Infomaterial zu verteilen, und einen Blick hinter die Kulissen des Betriebes zu werfen.

Ein bemerkenswerter Betrieb, besonders die 60 Grad heiße Trocknungsanlage hat uns sehr fasziniert“ sagen BR Sandra Kern und Obmann Philipp Steinriegler unisono, nachdem alle Besucher

Besuch der neu renovierten Postfiliale Guntramsdorf

Der ÖAAB Guntramsdorf besuchte die frisch renovierte Guntramsdorfer Postfiliale am Kirchenplatz. Filialleiterin Elisabeth Rois freute sich über den Besuch und gab Informationen und Daten zum Umbau bekannt.

Durch die Umbauarbeiten ist die Filiale nun auch behindertengerecht adaptiert worden, der Kundenbereich ist nun größer und heller geworden und eine Klimaanlage verwöhnt nun in heißen Sommertagen. All dies ist nicht nur für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ein positives Faktum sondern auch für die zahlreichen Kunden der Guntramsdorfer Post.

Besonders hervorheben möchte Elisabeth Rois die neue SB Zone für Paketaufgabe und Paketabgabe, diese funktioniert praktisch und äußerst einfach und wird im SB Foyer auch erklärt, zusätzlich bietet der ÖAAB Guntramsdorf auf youtube (www.youtube.com/c/philippsteinriegler) und Facebook (Philipp Steinriegler) ein kurzes Informationsvideo dazu an.

ÖAAB Obmann gfGR Philipp Steinriegler wünschte gemeinsam mit GR Carina Matejcek den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern alles Gute und überreichte als Einstandsgeschenk eine passende Pflanze für die Räumlichkeiten der Postfiliale.

„Die neue Postfiliale findet schon jetzt sehr guten Anklang unter der Bevölkerung, das ist gut so, denn eine gut funktionierende Postfiliale im Ort zu haben ist nach wie vor ein großer Vorteil für die Bevölkerung, “ sagen Rois und Steinriegler Unisono.

Treffen mit NÖAAB Landesobmann Landeshauptmannstellvertreter Mag. Wolfgang Sobotka in St.Pölten

LH-Stv. LO Mag. Wolfgang Sobotka, NÖAAB Guntramsdorf Obmann gfGR Ph.Steinriegler im St.Pöltner Landhaus

Guntramsdorf´s NÖAAB Obmann gfGR Philipp Steinriegler besuchte NÖAAB Landesobmann Mag. Wolfgang Sobotka und berichtete in einem ausführlichem Gespräch über die intensive Arbeit des NÖAAB Guntramsdorf.

 

Kernpunkte waren die neue Welle von Betriebsbesuchen die der NÖAAB in Steinrieglers knapp 10.000 Einwohner zählenden Weinbau Heimatgemeinde gestartet hat und unter dem Motto „Arbeitnehmer aktiv“ stehen.

 

Hierbei kann der Guntramsdorfer Arbeitnehmerbund direkt auf auf die Bürgerinnen und Bürger eingehen sowie ÖAAB Mitglieder mit diversen Service- und Informationsmaterialien zu vielen Themen wie der Steuerreform, Arbeitsrecht etc. versorgen., denn gut informiert ist halb gewonnen.

 

Ebenso wurden wichtige Guntramsdorfer Themen wie Belastung von Pendlern, die Verkehrssituation im Ort, die Sicherheitslage der Bevölkerung  und das Thema Gesundheit angeschnitten.

 

Landesobmann Sobotka im O-Ton: „Der NÖAAB Guntramsdorf ist hervorragend mit seinem Team rund um Obmann Philipp Steinriegler aufgestellt, der örtliche ÖAAB ist äußerst bemüht, die Bevölkerung zu unterstützen, Anliegen aufzunehmen und Mitglieder zu fördern.“

 

Philipp Steinriegler sieht das ähnlich: “Direkt beim Bürger „anzudocken“, Gespräche führen und hören wo der Schuh drückt, dies ist einer meiner wichtigsten politischen Denkweisen, dazu eignen sich z.B. die Betriebsbesuche hervorragend.“

 

Betriebsbesuch "Lagerhaus, Münchendorferstraße"

(v.l.n.r.): NÖAAB Obmann gfGR Steinriegler, Alexander Schierl, Clemens Mayer, Betriebsleiter Johannes Haiderer, Karin Pfaffelmayer

Start der NÖAAB Guntramsdorf Initiative „Arbeitnehmer aktiv – unterwegs mit dem NÖAAB Guntramsdorf“
Nach dem Motto „Arbeitnehmer aktiv“ startet der NÖAAB Guntramsdorf mit seinem Team Betriebs- und
Geschäftslokalbesuche in Guntramsdorf um mit Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern in Kontakt zu treten,
diese zu unterstützen, zu servicieren und Informationsmaterial für Beschäftigte weiterzugeben.
Diesmal besuchte Gemeindegruppenobmann gfGR Philipp Steinriegler das Guntramsdorfer Lagerhaus in der
Münchendorferstraße, umgangssprachlich „Standort Silo“ genannt.
Die 18 Mitarbeiter sind äußerst engagiert und zielstrebig, gilt es doch in einem Wein- und Landwirtschaftsort auch Grundversorger für heimische Landwirtschafts- und Weinbetriebe zu sein.
Die Aufgaben des Lagerhauses sind umfassend. Neben Anlieferung von Getreide, Zwischenlagerung und Verkauf dieser Ware steht auch der Energiesektor im Mittelpunkt, angeboten werden diverse Heizstoffe genauso wie Brennholz und Streusalze. Ein weiteres Segment ist der Baustoffhandel, von der Planung bis zur Fertigstellung gibt es hierfür alles.
„Der nächste Winter kommt bestimmt, wir sind gut gerüstet dafür“, weiß auch Betriebsleiter Johannes Haiderer der mit Steinriegler einen umfangreichen Rundgang auf dem fast 26.000 m² großen Areal machte.
„Ein beeindruckend großes Gelände mit interessanten technischen Apparaturen“ sagt Obmann Steinriegler. Weitere Zahlen sind auch beeindruckend:  9000 Tonnen Getreide werden im großen schon von weitem sichtbaren Silo gelagert, 4000 Tonnen in den Getreidehallen.
Der Lagerhausmarkt, der auch bei vielen Guntramsdorfern als Einkaufszentrum beliebt ist, hat eine Größe von 350 m². Angeboten wird dort allerlei, von Trachten- und Mehrzweckkleidung, bis hin zu Werkzeugen, Haushaltsartikeln und Lebensmitteln.
„Die freundlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind sichtlich bemüht“ sagt Steinriegler abschließend und freut sich schon auf den nächsten Einkauf.

NÖAAB Bezirkstag in Perchtolsdorf

Beim ordentlichen NÖAAB Bezirkstag in Perchtolsdorf konnte Bezirksobmann LAbg. Bgm. Hans Stefan Hintner zahlreiche Ehrengäste begrüssen, allen voran den Landesobmann des NÖAAB LH-Stv. Mag. Wolfgang Sobotka. Der Guntramsdorfer NÖAAB war mit Obmann gfGR Philipp Steinriegler vertreten, ebenso war GPO gfGR Ing. Werner Deringer anwesend.

Zahlreiche Änderungen gab es im 12 köpfigen Bezirksvorstand der von den circa 70 Anwesenden neu gewählt wurde.


An der Spitze als AAB Bezirksobmann weiterhin Bgm. Hans Stefan Hintner der in seiner Rede die Geschlossenheit und die engagierte Arbeit der NÖAAB Gemeindegruppen erwähnte. Ebenso wurde der Guntramsdorfer NÖAAB Obmann gfGR Philipp Steinriegler erstmals in den Bezirksvorstand gewählt. Alle Vorstandsmitglieder erhielten 100% der Delegiertenstimmen.

Gemeindegruppentag des Guntramsdorfer ÖAAB´s

AK Vize Franz Hemm, GR Maria Pollinger,MA, GR Philipp Steinriegler, Carina Matejcek, Bed, Monika Nohava und DI Ludwig Nigl

Der Guntramsdorfer NÖAAB hielt am Mittwoch den 19.11. seinen ordentlichen Gemeindegruppentag ab.
Obmann GR Philipp Steinriegler freute sich gemeinsam mit seinem Vorstandsteam zahlreiche Mitglieder und Freunde in gemütlicher Atmosphäre willkommen zu heißen.

 

In seiner Rede erwähnte Obmann Steinriegler die intensiven Leistungen des Guntramsdorfer ÖAAB´s der letzten 5 Jahre.

 

So gab man den fast 200 Mitgliedern des Guntramsdorfer ÖAAB´s sowie zahlreichen Bürgern die landesweit bekannten Tipps zum Treibstoff sparen, machte zahlreiche Betriebsbesuche und schuf einen eigenen Newsletter mit hilfreichen Informationen.

 

Als Ehrengast konnte AK Vizepräsident Franz Hemm begrüßt werden, sowie gbbÖVP Spitzenkandidat Ing. Werner Deringer und Parteiobmannstellvertreter GR Kurt Matejcek.

 Hemm betonte in seiner Rede die Wichtigkeit der Gemeinderatswahlen nächstes Jahr und meinte:„Der NÖAAB Guntramsdorf und die gbbÖVP sind sehr gut mit ihrem engagierten Kandidatenteam für nächstes Jahr aufgestellt“.

 

Der neu gewählte bzw. wieder bestätigte Vorstand wurde nun vergrößert und besteht neben dem mit 100% wieder gewählten Obmann GR Philipp Steinriegler aus weiteren 4 Personen. Neben Steinriegler sind auch GR Maria Pollinger, MA, Monika Nohava, HR DI Ludwig Nigl und neu als Schriftführerin die 25jährige Mittelschullehrerin Carina Matejcek, BEd im Vorstand.

Somit ist man perfekt für die nächste Zeit gerüstet.

Spritsparinitiative des NÖAAB Guntramsdorf

NÖAAB Guntramsdorf Sprit sparen Tipps
(zusammengestellt von GR Philipp Steinriegler)

 

- Frühes hoch schalten bzw. relativ spätes herunter schalten der Gänge spart Kraftstoff.
- Vorausschauendes fahren ist wichtig – unnötiges extremes Beschleunigen und Bremsen sollte tunlichst vermieden werden.
- Nach dem Starten des Motors so schnell als möglich los fahren.
- Preisvergleiche an den Tankstellen anstellen (Preise variieren teilweise SEHR).
- Regelmäßiges Service am Auto durchführen spart Kosten (Ölfilter und Luftfilter regelmäßig wechseln, denn verstopfte Filter machen Probleme). Ebenso die Zündkerzen in den vorgesehen Intervallen wechseln und die automatischen Wartungsintervalle der Autos (viele modernen Wägen haben dies bereits) beachten- Rat geben die Kfz-Fachbetriebe bzw. die Autofahrerclubs
- Raus mit dem Gewicht aus einem Kfz (Dachboxen entfernen wenn sie nicht mehr gebraucht werden, Kofferraum entrümpeln und so zusätzliches und unnötiges Gewicht vermeiden).
- Richtiger Luftdruck in den Reifen spart ebenso (Luftdruck eher höher einstellen, 0,1 bis 0,2 bar über den regulären Angaben sind kein Problem und helfen sparen).
- Externe Verbraucher minimieren, d.h. Klimaanlage, Standheizungen und Sitzheizungen usw. ausschalten bzw. nur so lange verwenden wie es unbedingt sein soll.
- Sogenannte Leichtlaufreifen bzw. Spit-Spar Reifen verwenden. Lt. Untersuchungen verringern diese im Durchschnitt um 0,5 bis 0,7 l/100 km den Kraftstoffverbrauch. Spezielle Gummimischungen machen dies möglich.
- Hohe Geschwindigkeiten vermeiden. Gleitendes fahren forcieren - ein moderner Pkw benötigt zwischen 80 und circa 100 km/h am wenigsten Treibstoff.

- Kurze Wege wenn möglich zu Fuß oder mit dem Rad erledigen.
- Sogenanntes warm fahren im Winter (z.B während man die Windschutzscheiben von Eis befreit) sollte vermieden werden.
- Bei Wartezeiten ab circa 30 Sekunden lohnt es sich schon den Wagen abzustellen (z.B vor einem beschränkten Bahnübergang).
-So seltsam es klingen mag: behandeln Sie ihr Gaspedal wie ein rohes Ei, es hilft Ihnen Geld zu sparen.
- Rollphasen und Schubabschaltungen nutzen: beim z.B bergab fahren Fuß vom Gas, vor der roten Ampel die in Sichtweite ist ebenso: Fuß vom Gas und den Wagen „hin rollen“ lassen. Der Motor benötigt in diesen Momenten KEINEN Sprit, noch dazu schont man die Bremsen, auch dies spart wieder.
- hohe Drehzahlen wenn möglich vermeiden. So gut als möglich mit niedriger Drehzahl fahren.
- wenn möglich: Fahrgemeinschaften bilden


NÖAAB Guntramsdorf Insidertipp: Automatentankstellen bieten zum günstigeren Preis den Treibstoff an und nicht vergessen: wenn möglich vor 12 Uhr tanken, hier sind/können die Treibstoffpreise günstiger sein, denn um 12 Uhr darf das letzte mal der Preis erhöht werden.

NÖAAB Guntramsdorf Obmann GR Philipp Steinriegler und sein Team wünschen Ihnen eine Verbrauchsarme und schonende Fahrt in den Urlaub.

 

Link-tipp (hier finde Sie günstige Tankstellen):
www.guenstigtanken.at

Druckversion Druckversion | Sitemap
© gbb - guntramsdorfer bürger Bewegung // der volkspartei