11.03.2017     Stellungnahme Deringer zu Koalitionsbruch

Liebe Guntramsdorferinnen und Guntramsdorfer!

mit heutigem Tage kündigte die Fraktion der NEOS die Zusammenarbeit mit SPÖ & Grünen in Guntramsdorf. Elisabeth Manz wurden seitens des Koalitionspartners SPÖ wichtige Informationen vorenthalten. Darüber hinaus entdeckte sie immer neue Altlasten. Daraus zog sie die Konsequenzen und legte ihre Ämter zurück.

Werner Deringer, Gemeindeparteiobmann der gbb/ÖVP hält es für wichtig, dass gerade jetzt von allen das Gespräch gesucht wird. „Unabhängig von diversen Befindlichkeiten ist gerade jetzt die Verantwortung für Guntramsdorf von allen politischen Mandataren wahrzunehmen. Das bedeutet die Zusammenarbeit aller!“

Deringer stellt aber auch fest, dass die seitens der NEOS getätigten Vorwürfe

genau geprüft werden müssen ehe man zur Tagesordnung übergehen kann. „Wir fordern von Bürgermeister Robert Weber, dem politischen Verantwortungsträger, dass er an einer lückenlosen Aufklärung mitwirkt und gegebenenfalls auch die nötigen Konsequenzen zieht. Da darf es keine falschen Rücksichten geben!“ bekräftigt der Gemeindeparteiobmann der gbbÖVP.

Werner Deringer zollt Elisabeth Manz für ihre Entscheidung Respekt: „Sie hat Ihre Verantwortung wahrgenommen und ist zurückgetreten. Persönlich tut es mir leid, denn Sie hat stets bemüht in Ihrem Ressort gearbeitet.“

„Guntramsdorf ist unsere Heimat“, lautet Deringers Credo. „Es zahlt sich aus, mit aller Kraft daran zu arbeiten, dass unser Ort lebenswert bleibt. Gemeinsam werden wir das erreichen.“

guntramsdorfer bürger bewegung der volkspartei/gbbÖVP

Guntramsdorf, 11.3.2017

 

Ein Text! Sie können ihn mit Inhalt füllen, verschieben, kopieren oder löschen.

 

 

Ein Text! Sie können ihn mit Inhalt füllen, verschieben, kopieren oder löschen.

 

 

Unterhalten Sie Ihren Besucher! Machen Sie es einfach interessant und originell. Bringen Sie die Dinge auf den Punkt und seien Sie spannend.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© gbb - guntramsdorfer bürger Bewegung // der volkspartei